Menu
Menü
X

Verwaltung der Pfarrstelle

 

Ab 1. Januar 2021 verwaltet Pfarrer i. R. Olaf Becher die Pfarrstelle für beide Kirchengemeinden Welterod und Oberwallmenach mit einem halben Dienstauftrag. Er ist erreichbar unter den Telefonnummern 06774-9168222 und 0174-4219739.

Neu: Sprechstunde von Pfr. O. Becher im Pfarrbüro, donnerstags von 18-20 Uhr, pandemiebedingt nach kurzer vorheriger Anfrage.

 

Das Gemeindebüro unserer Kirchengemeinden erreichen Sie am Dienstag von 8 bis 12 Uhr und am Donnerstag von 8 bis 10 Uhr unter der Telefonnummer: 06775-98003.

Das Dekanatsbüro des Dekanats Nassauer Land erreichen Sie unter der Telefonnummer: 02603-50992-0

Urlaub Pfr. Becher vom 25.05.-11.06.2021

Vom 25.05.-11.06.2021 ist Pfr. Olaf Becher ist in Urlaub. Die Vertretung in wichtigen pfarramtlichen Angelegenheiten übernimmt vom 25.05-02.06. und 07.-11.06.2021 Pfr. Armin Himmighofen, Tel. 0176-76630757 und vom 03.-06.06.2021 Pfr. Andreas Pohl, Tel. 06432-6467508.

Ausschreibung der Pfarrstelle

Kirchengemeinde

Welterod, 1,0 Pfarrstelle, Dekanat Nassauer Land, Modus A

Die seit 2015 pfarramtlich verbundenen Kirchengemeinden Welterod (675 Gemeindeglieder) und Oberwallmenach (390 Gemeindeglieder) suchen eine neue Pfarrerin/einen neuen Pfarrer.

Zu den Kirchengemeinden gehören die Orte Diethardt, Espenschied (ein Ortsteil von Lorch am Rhein, Hessen), Lautert, Lipporn, Münchenroth, Oberwallmenach, Rettershain, Strüth, Weidenbach und Welterod.

Welterod, Sitz der Pfarrstelle, liegt im waldreichen westlichen Hintertaunus, Rhein-Lahn-Kreis (Rheinland-Pfalz). Im Ort gibt es einen kommunalen Kindergarten und ein privates Kinderhaus. Im benachbarten Strüth gibt es eine engagierte Energiegenossenschaft (egom.de) mit E-Carsharing-Station, eine Bäckereiverkaufsstelle, einen Friseursalon sowie eine Hausarztpraxis und eine Apotheke.

Grundschulen befinden sich in Miehlen und Nastätten. Weiterführende Schule gibt es unter anderem in St. Goarshausen und Nastätten. Nastätten ist Sitz der Verbandsgemeinde, zu der alle Orte bis auf Espenschied gehören, und bietet sehr gute Einkaufsmöglichkeiten.

Die beiden Kirchenvorstände arbeiten eng und vertrauensvoll miteinander und halten ihre Sitzungen meist gemeinsam ab. Auch die Konfirmandenarbeit, die Gottesdienstplanung sowie besondere Veranstaltungen (z. B. Konfirmationsjubiläum, Osternacht, Mitabeiter*innenfeste, Kinderkirchentage) machen wir gemeinsam. Die Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchengemeinde im Kloster Schönau, Strüth und den kommunalen Ortsgemeinden ist hervorragend.

Zu den Kirchengemeinden gehören insgesamt vier Kirchen. Die Kirche in Welterod wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut, die übrigen im 18. Jahrhundert. Alle Kirchen werden von engagierten Küsterinnen betreut. Über weitere Gebäude verfügen die Kirchengemeinden, abgesehen vom Pfarrhaus in Welterod, nicht; Kirchenvorstandssitzungen und andere Veranstaltungen finden meist in Räumlichkeiten der Ortsgemeinden statt.

An jedem Sonntag ist Gottesdienst in mindestens einer Kirche. Die Kirchengemeinde ist offen für verschiedene Gottesdienstformate. Prädikantinnen und Prädikanten sind in den Gottesdienstplan eingebunden. Eine Gemeindesekretärin steht sechs Wochenstunden zur Verfügung. Die Kirchengemeinden Welterod und Oberwallmenach haben eine feste Organistin und einen Organisten.

Das 1935 fertiggestellte Pfarrhaus in Welterod (Mietwert derzeit 401,51 Euro monatlich) verfügt im Erdgeschoss über Wohnzimmer, Amtszimmer, Diele, Küche, Gästetoilette und Gemeindebüro mit zweitem Eingang vom Gemeindehof aus. Im ersten Stock befinden sich fünf weitere Zimmer und ein Badezimmer (private Wohnfläche circa 155 qm). Hinzukommen ein geräumiger Dachboden mit abgeteiltem Gemeindearchiv, Garage, Keller, ein ehemaliger kleiner Hühnerstall sowie eine Terrasse. Einen Teil der Pflege des großen Gartens übernimmt im Auftrag der Kirchengemeinde ein Gärtnereibetrieb (jährlicher Pflegetermin für Bäume und Sträucher). Das Haus ist wärmegedämmt und wird mit einer modernen Ölheizung beheizt. Zur Warmwasserbereitung dient außerdem eine Solarthermieanlage auf dem Dach. Die Kirchengemeinden wollen, dass sich eine Pfarrperson hier dienstlich und auch privat wohlfühlen kann, die bauliche Weiterentwicklung des zuletzt 2014 umfassend renovierten Pfarrhauses ist im Blick.

Seit vielen Jahren treffen sich verschiedene Frauengruppen in unseren Gemeinden. In Welterod gibt es ein engagiertes Krippenspielteam; außerdem ist eine ehrenamtlich geleitete CVJM-Jungschar-Gruppe hier zu Hause. Es gibt viele Kinder in unseren Orten – da ist vieles möglich. Der Kindergottesdienst kann neu belebt werden. Der Posaunenchor trifft sich projektweise. Unsere beiden Kirchengemeinden sind auf dem Weg zum Umweltsiegel Grüner Hahn, daraus sind einige Projekte entstanden, die unterschiedliche Leute und Ideen zusammenbringen. Wir sind Kirchengemeinde „in dieser Gegend“ und machen gute Erfahrungen mit einer Kombination aus klassischer und projektbezogener Arbeit, die um Vernetzung, Zusammenarbeit und Kontakt mit anderen wirbt.

Wir suchen einen Pfarrer oder eine Pfarrerin, der/die die sich in Welterod und Oberwallmenach bietenden Gestaltungsmöglichkeiten nutzt. Hier gibt es alte Kirchen, Kulturlandschaften und kleine Dörfer, vor allem aber ein für neue Ideen aufgeschlossenes respektvolles und kollegiales Klima in Kirchengemeinden, Dekanat und Region.

Weitere Informationen und Fotos der Kirchengebäude und des Pfarrhauses stehen unter https://evangelische-kirchengemeinde-welterod.ekhn.de/startseite/bilder-infos.html

Auskünfte erteilen:

Dr. Klaus Birker, Vorsitzender des KV Welterod Tel: 0163 4712754, k.birker@t-online.de

Ernst Lenz, Vorsitzender des KV Oberwallmenach Tel: 06772 52 71, ernst-lenz@myquix.de

Dekanin Renate Weigel 02603-50992-0, renate.weigel@ekhn.de

Propst Dr. Klaus Schütz , Tel: 06131 / 31027

top